Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

männl. B: Platz 4 beim Jugendhohentwiel-Cup

18.09.2017

16.09.2017 Am vergangenen Samstag, trat die männliche B-Jugend der HSG die Reise nach Singen zum 29. PersonaPlan Jugendhohentwiel-Cup an. Trotz der Ausfälle von Jonas Wolf, der an einer Verletzung laboriert, aber hoffentlich zu Saisonbeginn wieder einsatzbereit sein wird, und Jonathan Trumpf, der privat verhindert war, konnte man mit einem breiten Kader nach Singen reisen.

Dies war in den letzten Jahren nicht immer so. Ausfälle konnten aufgrund des dünnen Kaders nicht wirklich kompensiert werden, was sich immer wieder in den Ergebnislisten bemerkbar machte.
Durch die vier externen Neuzugänge, Lars Winkle und Lukas Schreiner (beide TV Neustadt) , Jonathan Trumpf (TV Gundelfingen) und dem Linkshänder Mario Peric (RK Izvidac/BIH), haben die Trainer nun mehr taktische Möglichkeiten. Bis auf Trumpf konnten sich alle Neuzugänge am Turnier mit der Mannschaft einspielen.

Im ersten Spiel des Turniers traf man direkt auf einen Ligakonkurrenten, den HC Lauchringen. Zwar konnte man das Spiel mit 10:8 für sich entscheiden, jedoch lief noch nicht alles glatt. In der Abwehr wurden die im Training einstudierten taktischen Abläufe nicht immer richtig umgesetzt und im Angriff wurden ein um´s andere Mal beste Chancen ausgelassen. Erst dreißig Sekunden vor Ende der Partie entschied Benedikt Luy, mit einem schön heraus gespielten Treffer vom Kreis, selbige für die Jungs von Trainer Markus Lais.

Im zweiten Spiel traf man auf den Topfavoriten der kommenden Südbadenligasaison, den Bundesliganachwuchs der HSG Konstanz, der nur knapp an der BWOL-Quali gescheitert war. Zwar war das Ergebnis mit 2:8 aus HSG Sicht am Ende sicherlich etwas zu hoch, trotzdem kann man Positives aus diesem Spiel mitnehmen. Die Abwehr stand besser als noch in der ersten Partie und es wurde sich besser an die so wichtigen Absprachen gehalten. Ebenfalls kam Torhüter Dominik Burgert gut in die Partie und konnte sich mit einigen sehenswerten Paraden auszeichnen. Leider war weiterhin der Angriff das Sorgenkind der HSG, fand man doch kaum Lücken in der kompakten 6:0-Abwehr der Konstanzer und kam so nach zwanzig Minuten auf magere zwei Tore.

Im letzten Gruppenspiel traf man auf den HSC Radolfzell. Trainer Markus Lais rotierte durch und ließ die Spieler zum Zug kommen, die in den bisherigen Spielen weniger Spielanteile bekommen hatten. Eine gute Teamleistung führte schlussendlich zu einem ungefährdeten 10:8 Erfolg, durch den man abschließend auf dem zweiten Platz der Gruppe 2 landete und sich für das anschließende Spiel um Platz 3 gegen den Zweiten aus Gruppe 1 qualifizierte.

In diesem Platzierungsspiel traf man auf einen weiteren Ligakonkurrenten, der in der kommenden Saison auf einem der vorderen Plätze der Südbadenliga vermutet wird, den HSV Schopfheim. Auch in dieser Partie zeigten die HSG-Jungs die altbekannten Muster. Hinten wurde meist gut gedeckt und auch ein ums andere Mal ein Ballgewinn erzielt, vorne konnte man dies jedoch nicht in die nötigen Tore ummünzen, sodass am Ende ein 5:9 aus Sicht der Freiburger auf der Anzeigetafel stand und man somit den 29. PersonaPlan Jugendhohentwiel-Cup auf dem vierten Platz beendete.

Trotz der beiden Niederlagen gegen Schopfheim und Konstanz war Trainer Markus Lais am Ende des Tages zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Jungs: "Wir haben vor allem in der Defensive ein gutes Turnier gespielt. Die Jungs nehmen die neue Abwehrformation immer besser an, was sehr positiv ist. Die im Angriff gemachten Fehler gilt es nun in den kommenden zwei Trainingswochen vor Rundenstart abzustellen. Ergebnistechnisch sind Spiele über 20 Minuten schwer einzuordnen, trotzdem sehe ich meine Jungs auch gegen die Topteams der Liga nicht chancenlos, wenn sie über fünfzig Minuten ihr Topniveau abrufen können. Hierbei helfen uns sicher auch der breitere Kader und die neuen Wechselmöglichkeiten im Vergleich zur vergangenen Saison."

Ob die Mannschaft ihr Topniveau über fünfzig Minuten abrufen kann um somit im Ligaalltag zu bestehen, wird sich in zwei Wochen am 30. September zeigen, wenn es um 14:15 Uhr in der heimischen Gerhard-Graf-Halle gegen den Lokalrivalen TV Gundelfingen geht.


(Von: Markus Lais) | 18.09.2017, 08:20

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1377403

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Sa 20.01.
11:00 HSG Freiburg Minispielfest
12:30 SG Markgräfl. 2 - wB2-Jugend
14:45 SG Lörr/Bromb - mD-Jugend
17:15 SG Könd/Tening - mC-Jugend
18:00 HSG Mimm/Mühl - Damen 3
20:00 TV Herbolzheim - Herren 1
20:00 TV Brombach 2 - Damen 2
So 21.01.
11:00 wA-Jugend - JSG Schr/St.G.
14:00 wC1-Jugend - SG Otten/Alten
VR-Talentiade:
10:00 E1-Jugend - HBL Heitersh.
10:35 SF Eintr. Frbg 2 - E2-Jugend
10:35 E1-Jugend - HBL Heitersh.
11:10 SF Eintr. Frbg 2 - E2-Jugend
11:45 E1-Jugend - HBL Heitersh.
11:45 SF Eintr. Frbg 2 - E2-Jugend

14:00 HG Müllh/Neu - mD-Jugend
14:30 SG Maulb/Stein - wB1-Jugend

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd