Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

weibl. E: Erfolgreich in die Saison gestartet

23.09.2017

23.09.2017 Regio Hummeln - HSG Freiburg 0:35 (0:21). Aller Anfang ist schwer. Dachte sich die E-Jugend jedenfalls, bevor sie in die neue Saison gestartet sind. Schon zwei Wochen nach den Sommerferien sollte das erste Spiel sein, leider war vorher alles etwas improvisiert, da die Trainerinnen noch im Urlaub waren und das Training von anderen gestaltet wurde.

Außerdem war auch drei Tage vor dem Spiel nicht klar, ob es überhaupt genügend Spielerinnen waren. Doch glücklicherweise standen am Ende sieben motivierte Mädels in Grenzach, um nach ihrer längsten Anreise der Saison Handball zu spielen. Für die Hälfte der Mannschaft war es das erste Spiel in der E-Jugend, was mit all den komplizierten Regeln schon etwas aufregend ist, dann musste Ulla auch noch pfeifen und nicht coachen, da der Schiri nicht da war.
Doch den Grenzacher Mädels ging es nicht anders und schon nach ein paar Sekunden schoss Josefine das erste Tor. Nach zwei weiterenTreffen von Nivesthtika, einem von Naomi und nochmals Josefine war schon nach dreieinhalb Minuten klar, dass die HSG Mädels das Spiel gewinnen würden. Die Grenzachermädels gaben aber nicht auf und obwohl die HSG Mädels haushochüberlegen waren, blieben sie fair und erklärten den Grenzachmädels sogar manchmal, wie die Handballregeln sind.
Bis zur Halbzeitpause (0:21) hatten sich auch noch Safiya, Laura und Alina in die Torschützenliste eingetragen. Weil es ihm Tor etwas langweilig wurde, tauschten alle mal durch. Da sich auch in der zweiten Halbzeit zeigte, dass die HSG-Mädels besser waren, wurde der Fokus nun auf das Zusammenspiel gelegt. Die "großen", die schon E-Jugenderfahrung hatten, bekamen den Auftrag, dass Nora, die von den Minis aushalf (Danke dafür) auch noch ein Tor machen sollte. Es war total schön zu sehen, wie Nora sich traute immer weiter auf das Tor zu werfen, sich bemerkbar machte und alle anderen HSG-Mädels alles dafür taten, dass sie ein Tor warf. Leider schafften wir das nicht mehr, doch dem Teamgeist und auch der Fairness den Gegnerinnen gegenüber muss ein großes Lob ausgesprochen werden. Die HSG-Mädels wurden nie überheblich oder arrogant, sondern stets freundlich und geduldig, wenn Regeln erklärt werden mussten. Am Ende fanden es sogar manche schade, dass die Gegner nicht wenigstens ein Tor machen konnten und man fuhr mit einem 0:35 Sieg heim. So kann die Saison weiter gehen.

Es spielten:
Alina, Josefine, Laura, Naomi, Nivesthika, Nora, Safiya


(Von: Ulla Kurtz) | 23.09.2017, 23:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • uhlsport GmbH
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)
  • ADENSIO GmbH

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau
  • Aktiv Reha
  • tms Planungsbüro für Haustechnik GmbH

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1650832

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabelle

Sa 22.09.
14:00 mA-Jugend - HGW Hofweier
15:45 Herren 3 - TV Zell
17:45 Damen 2 - SG Dornstetten
20:00 Damen 1 - HSG Würm-Mitte
12:35 HBL Heitersh. - mC-Jugend
13:10 TSV Frbg-Zäh. - mC-Jugend
20:00 SG Mugg/Kupp - Herren 1
So 23.09.
12:45 wB2-Jugend - HSG Dreiland
14:00 mE-Jugend - HBL Heitersh.
10:00 TV Bötzingen -wC-Jugend..
11:05 wC-Jugend - SG Kenz/Herbol
13:05 SG Waldk/Denz - wC-Jugend
13:40 TuS Oberhausen - wC-Jugend
14:45 HG Müllh/Neu - wD-Jugend
16:30 TV Todtnau - Herren 2

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd