Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

weibl. C: Deutliche Niederlage zum Auftakt

04.10.2017

03.10.2017 TuS Oberhausen - HSG Freiburg 34:19. In ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison stand die weibliche C-Jugend gleich einem der Favoriten auf die Meisterschaft dieser Altersklasse, dem TuS Oberhausen, gegenüber.

Dabei waren die Voraussetzungen auf Freiburger Seite alles andere als optimal. Mit Mira Faßbinder (Bänderverletzung Fuß), Meredith Neubourg (fieberhafter Infekt) und Julienne Straßburg, musste man gleich auf 3 Leistungsträgerinnen verzichten.
Dennoch startete man zunächst gut in die Partie. Bis zur 15. Minute gelang es dem jungen Team, angeführt von Ronja Schweizer im linken Rückraum, mitzuhalten und auch spielerische Akzente zu setzen. Beim Stand von 7:5 für die Gastgeberinnen schlichen sich dann jedoch zunehmend Fehler ins Angriffsspiel der HSG ein, welche von diesen ein ums andere Mal zu schnellen Gegenstoßtoren genutzt wurden. So musste man bereits zur Halbzeitpause einen 8-Tore-Rückstand hinnehmen.
Nach der Pause zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Nicht zuletzt aufgrund der Krafteinbußen der jungen Freiburger Truppe bei nur einer Auswechselspielerin wuchs der Rückstand bis zum 27:11 weiter an. Insbesondere der Abwehrpräsenz von Saskia Vogel und Line Marie Rieder war man auf Freiburger Seite nicht gewachsen.
Ein Aufgeben war bei den HSG-Mädels jedoch zu keinem Zeitpunkt zu spüren. Immer wieder versuchten sie sich der körperlichen Überlegenheit der Hausherrinnen entgegenzustemmen und sich den Weg Richtung Tor zu bahnen. Allen Voran Salomé Kuß im Tor konnte ihr erst seit 2 Monaten erlerntes Torwartkönnen unter Beweis stellen und zeigte etliche Glanzparaden auch bei freien Würfen, was dazu führte, dass man das Ergebnis im Rahmen halten konnte. Dennoch ging das Spiel letztlich deutlich mit 34:19 an den TuS Oberhausen.
Letztlich bleibt die Erkenntnis, dass man trotz körperlicher Unterlegenheit im reinen Positionsangriff auch gegen solch starke Gegner mithalten kann. Um mehr zu erreichen, müssen die HSG-Mädels in den nächsten Spielen jedoch konsequenter ihre hart erarbeiteten Wurfchancen nutzen und vor allem schneller von Angriff auf Abwehr umschalten.

Für die HSG Freiburg spielten:
Sandra Mößinger (4), Milena Winckel 1, Salome Kuß (Tor), Nia Lebrecht (2), Juna Dijkstra, Anna Pfister, Ronja Schweizer (9/4), Lena Schreiner (3)


(Von: Tanja Papke) | 04.10.2017, 07:30

Haupt-Sponsoring-Partner

  • uhlsport GmbH
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)
  • ADENSIO GmbH

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau
  • Aktiv Reha
  • tms Planungsbüro für Haustechnik GmbH

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1772939

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabelle

15.12.
12:45 wE-Jugend - TV Gundelf.
13:55 mA-Jugend - SG Könd/Tening
15:45 Damen 3 - 3 TV Ehingen
17:45 Herren 1 - HC Elgersweier
20:00 Damen 1 - TuS Metzingen II
16.12.
15:30  wC-Jugend - SG Riel/Gottm

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd