Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Herren 1: Dritter Bodensee Triumph

23.10.2017

21.10.17 Landesliga Süd: TV Ehingen – HSG Freiburg 26:32 (12:15). Nach einer starken Partie am Bodensee konnte die HSG Freiburg den nächsten schweren Gegner schlagen und hat weiter ohne Punktverlust den Spitzenplatz in der Landesliga Süd inne. Am Ende des Auswärtsspiels beim TV Ehingen stand ein, auch in der Höhe, verdienter 26:32 Sieg auf der Anzeigetafel.

In den letzten Jahren war für die Freiburger am Bodensee selten etwas Zählbares zu holen, weshalb man natürlich neben dem Ziel, ungeschlagen zu bleiben, auch den nächsten Angstgegner in der Fremde schlagen wollte. Die Trainer Max Wachter und Patrick Schweizer hatten nach der nicht ganz zufriedenstellenden Partie der Vorwoche in Gottmadingen die Erfolgsformel für das Auswärtsspiel in Ehingen klar formuliert: An die starken Defensivleistungen der vorherigen Spiele anknüpfen und mehr als 30 Tore werfen. Den Beginn der Partie muss man als sehr zäh beschreiben, da beide Mannschaften es nicht schafften ihre Angriffe sauber vorzutragen oder man an der jeweiligen Defensive scheiterte, was dazu führte, dass nach 15 gespielten Minuten erst neun Tore gefallen waren und es 4:5 für die HSG stand. Was an diesem Abend jedoch auffiel, die Angriffe der HSG wurden deutlich geduldiger ausgespielt als in den vergangenen Spielen, was dazu führte, dass sich die Freiburger erstmal mit drei Toren absetzen konnten(5:8) Es war in der Folge vor allem Falviu Gaie den die Freiburger in Durchgang eins nicht in den Griff bekamen und er fünf seiner insgesamt acht Treffer in Durchgang eins warf und so den TV Ehingen im Spiel halten konnte (11:12 nach 25 Minuten). Die folgende Auszeit des TV Ehingen zeigte zum Ende der ersten Hälfte dann nicht die erhoffte Wirkung bei den Gastgebern, sondern auf Seiten der HSG, da es der Mannschaft gelang mit gut ausgespielten Angriffen und einer starken Defensivleistung mit der Pausensirene den Abstand auf 12:15 zu erhöhen.
In Halbzeit zwei schaffte es der TV Ehingen umgehend den Abstand zu verkürzen und auf 15:16 nach 35 Minuten heranzukommen, da die Freiburger in der Abwehr zu viel zuließen und vorne nicht mehr so klar spielten wie in Hälfte eins. Diese Schwächephase der HSG währte aber nur kurz und man kam durch starke Defensivaktionen zu schnellen, einfachen Toren und konnte sich erstmals nach 40 gespielten Minuten auf 16:20 absetzen. Eigentlich hätten die Freiburger nun den Sack zu machen müssen und das Spiel frühzeitig entscheiden können. Wie bisher aber in nahezu jedem Spiel leistete man sich eine kollektive Pause und ließ beim Stand von 18:22 vier 100%ige Chancen liegen, was zu Folge hatte, dass man die Gastgeber aus Ehingen bis auf 23:24 herankommen ließ und auch die Zuschauer wieder Hoffnung schöpften und ihre Mannschaft lautstark unterstützen. Bis zur 55. Minute konnte der TV Ehingen die Partie offen halten (26:28), die Freiburger legten vor und die Gastgeber zogen nach. Erst ein Doppelschlag von Tobias Leupolz, der ein starkes Spiel ablieferte, brach den Willen des TVE und ermöglichte der HSG Freiburg bis zum Schlusspfiff auf 26:32 zu erhöhen. Die Trainer waren nach der Partie mit der Leistung des Teams sehr zufrieden. Max Wachter gefiel besonders das Angriffsspiel seiner Mannschaft, da man auf jede Deckungsvariante der Gastgeber eine passende Lösung fand und mit viel Geduld die Angriffe ausgespielt hat. Nach diesem Auswärtssieg steht die HSG Freiburg verdientermaßen mit 12:0 Punkten auf Platz eins der Landesliga Süd und hat mit dem Stadtderby gegen die Handballunion Freiburg das nächste Highlight vor Augen.

Es spielten:
Markus Lais(Tor), Josip Buntic (Tor), Timo Friedrich, Maik Wiggenhauser(1), Simon Stecher(1), Dennis Ganter(6/2), Christoph Muy(6), Julian Kirchner(3), Jannis Konrad(2), Gabriele Dell´Aquila(1), Tobias Motz(2), Jonathan Müller(1), Lorenz Franz(4/1), Tobias Leupolz(5).


(Von: Janosch Sauer) | 23.10.2017, 07:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1548431

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Mi 13.06.
18:30 HBL Heitersh. - mD-Jugend

Sa 16.06.
weibl. B-Jugend BWOL-Quali:
12:00 SG Kapp/Stein - SV Allensbach
13:00 SG Maulb/Stein - wB-Jugend
14:30 SG Kapp/Stein - SG Maulb/Stein
15:30 SV Allensbach - wB-Jugend
17:00 SG Maulb/Stein - SV Allensbach
18:00 wB-Jugend - SG Kapp/Stein

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd