Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Damen 2: Torarme Partie

23.10.2017

22.10.2017 HSG Freiburg 2 - SG Schenkenzell/Schiltach 20:16 (10:10). Vergangenen Sonntag traf unsere HSG Truppe der Damen 2 in der Südbadenliga auf den starken Aufsteiger aus Schenkenzell/Schiltach.

In einer sehr torarmen Partie trennten sich die beiden Mannschaften in der Gerhard-Graf-Halle nach langen 60 Minuten mit 20:16. Dominiert wurde das Spiel von einer herausragenden 6:0 Abwehr der Gastgeberinnen, die über das ganze Spiel hinweg sicher auftrat. Auch HSG-Torfrau Paula Petersen hielt ihren Kasten sauber und gab der Mannschaft zusätzliche Rückendeckung.
Immer wieder ließen sich die HSG-Mädels von sehr langatmigen Angriffen der Gäste einlullen und so schaffte man es nicht, eroberte Bälle in schnelle Angriffe und einfache Tore umzumünzen.
Doch starten wir von vorn. Lediglich beim ersten Treffer der SG Schenkenzell/Schiltach zum 0:1 lief die Mannschaft um Trainer Benjamin Thoma in der ersten Halbzeit einem Rückstand hinterher. Dieser konnte aber in den wachen Anfangsminuten der HSG schnell überwunden werden und zur deutlichen Führungen über 6:3 (14.) und 8:4 (19.) ausgebaut werden. In den letzten elf Minuten der ersten Halbzeit aber waren diese Anfangsminuten wie weggeblasen. Den Gastgeberinnen gelangen nur noch zwei Tore bis zur Halbzeitpause. So trennte man sich 10:10 und ließ den Vorsprung verstreichen.
Benjamin Thoma gab seiner Mannschaft eine bedeutende Botschaft mit in die zweite Hälfte - "Wille". Mit gesammeltem Mut und einer deutlichen Aufgabe vor Augen trat man zum Anspiel an. Doch weit gefehlt. Der Wille war da, aber die Umsetzung nicht. Man hatte sich viel vorgenommen, konnte aber nicht an den Leistungen vergangener Spiele anknüpfen. Tempospiel und aktiver Zug zum Tor wurden auch in der zweiten Halbzeit vermisst. Im Angriff tat man sich noch schwerer, die gewohnte Dynamik wollte nicht aufkommen. Was also tun? Die HSG lag mittlerweile mit 11:12 (35.) zurück.
Wenn der Angriff nicht funktioniert, dann muss eben die Abwehr noch besser werden. Lediglich sechs Tore fanden in der zweiten Hälfte ihren Weg hinter die Torlinie der HSG-Abwehr. In der 46. Minute hatten sich die HSGler einen 15:12 Vorsprung erkämpft, der selbst kurz vor Schluss in Unterzahl gegen eine Manndeckung (57.) nicht mehr hergegeben, sondern zum 20:16 Endstand ausgebaut wurde.

An dieser Stelle wünschen wir unseren verletzten Spielerinnen Kathrin Schilling (Ellenbogen, erste Halbzeit) und Elina Werner (Kopf, zweite Halbzeit) gute Besserung und hoffen unseren Zuschauern am kommenden Sonntag, den 29.10.17 eine torreichere Partie gegen die SG Dornstetten zeigen zu können. Anpfiff in der Gerhard-Graf-Halle ist um 16:30 Uhr. Wir freuen uns auf Eure/Ihre Unterstützung!

Für die HSG:
Möckel Sandja (4/2), Komprecht Veronika, Klose Leonie (1), Stark Sophie, Martin Carmen, Barwinski Lisa (2), Werner Elina (3/1), Baum Miriam, Schilling Kathrin (5), Kurtz Ulla (4); Oberle Janika, Ehret Liza (1)

Im Tor: Petersen, Paula


(Von: Sandja Möckel) | 23.10.2017, 07:30

Haupt-Sponsoring-Partner

  • uhlsport GmbH
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)
  • ADENSIO GmbH

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau
  • Aktiv Reha
  • tms Planungsbüro für Haustechnik GmbH

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1773057

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabelle

15.12.
12:45 wE-Jugend - TV Gundelf.
13:55 mA-Jugend - SG Könd/Tening
15:45 Damen 3 - 3 TV Ehingen
17:45 Herren 1 - HC Elgersweier
20:00 Damen 1 - TuS Metzingen II
16.12.
15:30  wC-Jugend - SG Riel/Gottm

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd