Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Herren 1: Unwürdige Leistung im Linzgau

06.11.2017

04.11.2017 Landesliga Süd: TV Pfullendorf - HSG Freiburg 31:30 (16:17). Jede Serie reißt einmal und nun hat es die Erfolgsserie der HSG Freiburg erwischt, die sich, nach einem teilweise erschreckenden Spiel, dem TV Pfullendorf mit 31:30 geschlagen geben mussten.

Nichts passte in der Defensive zusammen, das Zement, das die Freiburger in den ersten Spielen der Saison vor dem eigenen Kreis angerührt hatten, glich am Samstagabend in der Stadthalle Pfullendorf über weite Phasen eher einem weichen Stück Butter.
Damit erweiterte sich der Trend der letzten Spiele, die die Breisgauer hauptsächlich wegen ihrer Angriffsleistung gewonnen hatten und führte zur ersten Niederlage der Saison. Über 30 erzielte Tore darf man sich bei der HSG zwar nicht beschweren, jedoch wurden wieder reihenweise Chancen nicht genutzt und der starke Heimtorhüter Tahe Yaren zum Matchwinner geschossen.
Dass das Spiel, welches eigentlich bereits in der 55. Minute entschieden war, nocheinmal so eng wurde und sogar nach zwischenzeitlichem 4 Tore Rückstand zwei Minuten vor Schluss noch den Anschlusstreffer durch die Gäste sah, lag an einer kuriosen Schlussphase, in der der TV in einer offenen Manndeckung der Freiburger zwei Mal den Ball vertändelte und ihn anschließend nicht freigab, was nach den neuen Regularien mit zwei direkten Siebenmetern und zwei direkten Qualifikationen bestraft wurde. Damit waren die Pfullendorfer jedoch nicht alleine, da bereits kurz zuvor Maik Wiggenhauser, der den starken Felix Staudacher im Konter zu Fall brachte mit dem roten Karton des Parketts verwiesen worden war.
Eine andere Art um Staudacher zu stoppen, hatten die Freiburger an diesem Abend nicht parat, konnte dieser egal gegen welche Abwehrformation und Gegenspieler insgesamt 13 Tore erzielen. Zusammen mit Dennis Sugg der seinerseits acht weitere Male ins Tor hinter dem durchwachsen spielenden Markus Lais im Gästegehäuse einnetzen konnte, verzeichneten die beiden daher alleine 21 Tore und zogen der zu zahmen und ohne Feuer in der Abwehr agierenden HSG im Alleingang der Zahn.
Auch im Angriff konnte keiner der Akteure aus der Dreisammetropole, mit Ausnahme des wieder starken Jonathan Müller, seine gewöhnliche Leistung abrufen. Der kurzfristige Ausfall des etatmäßigen Spielmachers Lorenz Franz und des zweiten Torhüters Josip Buntic machten die Auswärtsfahrt natürlich von Beginn an zwar nicht einfacher, können aber weder Entschuldigung noch Erklärung für den Auftritt der Freiburger geben.
Für die Coaches Wachter und Schweizer besteht nun nach diesem ersten Dämpfer viel Potential zur Analyse und Verbesserung, die auch notwendig sein wird um das nötige Feuer und den Kampfeswillen in die Abwehr zurückzubringen, um am kommenden Samstag gegen den Tabellennachbarn HSG Dreiland wieder zu punkten.
Möglich ist, dass die Erdung des Höhenfluges der HSGler, der beim Derbysieg gegen die HU sein Maximum erreicht hatte, wichtig war um sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren und zur Stärke der ersten Spiele zurückzufinden, denn eines ist man im Breisgau immer noch und zwar Tabellenführer.

HSG:
Lais (Tor), Friedrich, Sauer, Wiggenhauser (2), Stecher, Ganter (4/2), Klein, Muy (4), Kirchner (3), Konrad (4), Dell´ Aquila, Motz(5), Müller (7), Leupolz (1)


(Von: Janosch Sauer) | 06.11.2017, 07:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • uhlsport GmbH
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)
  • ADENSIO GmbH

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau
  • Aktiv Reha
  • tms Planungsbüro für Haustechnik GmbH

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1772936

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabelle

15.12.
12:45 wE-Jugend - TV Gundelf.
13:55 mA-Jugend - SG Könd/Tening
15:45 Damen 3 - 3 TV Ehingen
17:45 Herren 1 - HC Elgersweier
20:00 Damen 1 - TuS Metzingen II
16.12.
15:30  wC-Jugend - SG Riel/Gottm

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd