Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Herren 1: HSG Freiburg behält Oberhand im Topspiel gegen Dreiland

13.11.2017

11.11.2017 Landesliga Süd: HSG Freiburg - HSG Dreiland 31:29 (15:12). In einem bis zu Schluss spannenden und offenen Duell des Tabellenersten gegen einen hartnäckigen, aber nun auf Tabellenplatz 4 abgerutschten Verfolger aus Dreiland konnten die Breisgauer ihre Tabellenführung verteidigen.

Wie bereits bei der Niederlage in Pfullendorf hatten die Freiburger wieder Probleme in der Defensive und waren nicht in der Lage den stark aufspielenden Tobias Ludwig auf der halblinken Position in den Griff zu bekommen, dessen Geschosse zwölfmal den Weg in die Maschen des freiburger Gehäuses fanden.
Gewonnen wurde daher einmal mehr dank einer starken Angriffsleistung des Wachter-Teams, dessen Coachingkollege Patrick Schweizer erneut spielbereit auf der Bank saß um im Notfall auszuhelfen. Vonnöten war dies aber nicht, da die drei Kreisläufer, vor allem offensiv, einen besseren Job machten als bei der Niederlage am vorherigen Wochenende. Angeschlagen musste Timo Friedrich früh das Parkett verlassen, der aber mehr als würdig durch einen erneut bärenstarken Jonathan Müller vertreten wurde, dessen Wert für das Team, kurz nach seinem Verletzungscomeback auch wegen des längerfristigen Ausfalls von Lorenz Franz, der wohl erst wieder in der Rückrunde der Mannschaft auf dem Feld weiterhelfen wird können, nun noch einmal immens gestiegen ist.
Ebenfalls eine klasse Vorstellung zeigt Rechtsaußen Julian Kirchner, der den Freiburger Kontern und der zweiten Phase durch seine Schnelligkeit einiges an Gefährlichkeit verleihen konnte, so ließ er sich nur durch 7- Meter und Zwei-Minutenstrafen würdige Fouls stoppen.
Das Spiel begann wie so oft mit einem offenen Schlagabtausch zwischen den Hausherren und dem neugegründeten Verein aus den ehemaligen Landesligisten TV Brombach und dem ESV Weil am Rhein, sah aber beim 3:2 durch den omnipräsenten Ludwig die letzte Gästeführung. Ab dann übernahm die HSG Freiburg das Ruder und konnte sich in der Folge einige Male etwas deutlicher absetzten, wie zum Beispiel beim 14:9 durch Maik Wiggenhauser in der 27. Minute. Mit einem auf drei Tore geschmolzenen 15:12 Halbzeitstand ging es kurz darauf in die Kabinen.
Dreiland Coach Igor Bojic schien dort die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Gäste vom Rhein benötigten nur etwa 10 Minuten um das Spiel in eine Nervenschlacht zu verwandeln und den Anschlusstreffer zum 20:19 zu erzielen. Nun wogte das Spiel hin und her und schwankte konstant zwischen einer ein bis drei Tore Führung für die Hausherren aus dem Dreisamtal. Nun konnte sich der wieder verbesserte Markus Lais im Kasten der Freiburger auszeichnen, der mit wichtigen Paraden den Ausgleich verhindern konnte. Das Spiel das zwar über die ganze Partie fair und dennoch sehr hart geführt wurde bekam nun nämlich zusätzlich Brisanz durch einige Zwei-Minuten Strafen, sodass die Hausherren teilweise nur zu viert agierten, dies aber bravurös meisterten und es dennoch gelang aufgrund des für Lais eingewechselten zusätzlichen Feldspielers, den man bei der HSG nun schon die komplette Saison konsequent nutzt, auch in Unterzahl zu Toren zu kommen.
Eins war nämlich in dieser Schlussphase wieder schnell klar: das Spiel würde im Angriff entschieden werden, da die Freiburger keine Mittel hatten um die Rückraumwürfe der Gäste aus teilweise 12 oder 13 Metern zu verteidigen. Zu einer spielentscheidenden Schlüsselszene kam es dann in der 59. Minute, als Tobias Motz nach einer sehr unglücklichen Zwei-Minuten Strafe gegen Torwarttrainer Patrick Moskopf den Ball zum 30:28 in die Maschen hämmerte.
Der schnelle Ausgleich durch Pit Weber wurde von Jonathan Müller in der Schlussekunde egalisiert und war daher nur noch Makulatur.

HSG: Lais (Tor), Friedrich, Sauer (1), Wiggenhauser (2), Stecher, Ganter (5/2), Klein, Muy (5), Kirchner (4), Konrad (1), Motz (6/2), Müller (7), Leupolz, Schweizer.

Ein Spitzentreffen auf Augenhöhe (veröffentlicht am Mo, 13. November 2017 auf badische-zeitung.de)


(Von: Janosch Sauer) | 13.11.2017, 08:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1548490

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Mi 13.06.
18:30 HBL Heitersh. - mD-Jugend

Sa 16.06.
weibl. B-Jugend BWOL-Quali:
12:00 SG Kapp/Stein - SV Allensbach
13:00 SG Maulb/Stein - wB-Jugend
14:30 SG Kapp/Stein - SG Maulb/Stein
15:30 SV Allensbach - wB-Jugend
17:00 SG Maulb/Stein - SV Allensbach
18:00 wB-Jugend - SG Kapp/Stein

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd