Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Herren 1: Zu Laut um verlieren zu können

27.02.2018

25.02.2018 Landesliga: TuS Oberhausen - Herren 1 27:28 (14:12). Die Sterne für die HSG Freiburg standen nicht besonders gut vor dem Spitzenspiel der Landesliga Süd. So musste man krankheitsbedingt ohne Tobias Motz und Tobias Leupolz die Reise nach Oberhausen antreten.

Jedoch konnten die Freiburger statt der beiden Rückraumakteure auf rund 80 mitgereiste Fans bauen, die, so viel sei vorab gesagt, das Spitzenspiel auf fremdem Terrain zu einem einmaligen Heimspiel machten.
Bereits in Minute 2 musste man auf Seiten des Liga-Primus den Verlust einer wichtigen Säule des Freiburger Spiels in Person von Hannes Kurz verzeichnen. Der 20-jährige Rückraummittespieler konnte aufgrund einer zugezogenen Knieverletzung lediglich ein paar Minuten Spitzenspielluft auf dem Spielfeld genießen. Nun war allen Beteiligten und insbesondere den im Fanbus angereisten Gästefans klar, dass dieses Spiel ein körperbetontes Spiel auf Augenhöhe sein würde. Dies belegen auch die 15 gesammelten 2-Minuten-Zeitstrafen beider Mannschaften.
Nach mehreren vergebenen Chancen auf beiden Seiten konnten die lautstarken Unterstützer der Freiburger das erste Tor des Spiels erst nach 3 Minuten Spielzeit feiern. Aufgrund der zum Beginn auf Topniveau agierende Abwehr des Tabellenführers musste Schlussmann Markus Lais bis zur Minute 10 nur 3 Mal den Ball hinter sich aus dem Netz holen. Im Angriff konnte man jedoch ähnlich wie die Gastgeber kaum Zählbares auf der Anzeigetafel vermelden und so stand es nach 11 Minuten 4:4. Ärgerlich auf Seiten des Tabellenführers war vor allem die mangelnde Chancenverwertung, die aufgrund des starken Torwarts Lionel Gasser trotz mehrmaliger Überzahl nicht verwertet werden konnte. Über ein 7:7, 9:9 und das 11:11 in der 26. Spielminute konnte sich keiner der beiden Akteure einen größeren Vorsprung herausspielen. In den folgenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff konnte man sich, aufgrund der fehlenden offensiven Freiburger Durchschlagskraft, mit einem 2-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause (14:12) verabschieden.
Wie ausgewechselt kam dann in Halbzeit 2 Jonathan Müller zurück ins Spiel. Der Rückraumlinke, der noch in der ersten Halbzeit wie viele seiner Mannschaftskollegen an dem Oberhausener Torwart verzweifelte, konnte sein Durchsetzungsvermögen direkt nach Anpfiff zeigen und avancierte zum Albtraum des heimischen Gästetrainers. Bereits 7 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit durfte Dennis Ganter für den Primus der Landesliga Süd die Ausgleichstreffer zum 16:16 feiern. Beim Stand von 18:17 für die Gastgeber konnte durch den Doppelschlag des Oberhausener Albtraums, in Person von Jonathan Müller, die erste Führung in der 2. Halbzeit für Freiburg erkämpft werden. Nach der Disqualifikation aufgrund 3maliger Zeitstrafe für Dominik Köbele des TuS konnten die Gäste mit 3 Toren in Führung gehen. Jedoch gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und kämpften unerbittlich weiter und so konnte diese auch in der Schlussminute per 7 Meter auf 26:27 aufholen. 38 Sekunden vor Schluss konnte Gästetrainer Max Wachter seine letzte Auszeit nehmen und stimmte seine Schützlinge auf die letzten Sekunden des Spiels ein. 20 Sekunden vor Schluss war es Moritz Fassbinder vergönnt die Halle zum Beben zu bringen. War er es, der die Niederlage des TuS besiegelte und die HSG Freiburg zum 26:28 in Führung brachte. Im Anschluss war es dem TuS vergönnt das letzte Tor des körperbetonten Spitzenspiels zum Endstand 27:28 zu werfen.
Die Spieler und Verantwortlichen der HSG Freiburg möchten sich bei der lautstarken Unterstützung der angereisten Fans bedanken, die so laut waren, dass so mancher Verwender von Hörgeräten durch das Schiedsgericht versucht hatte, diese zu unterbinden.

Am kommenden Samstag kann der Ligaprimus nun seine Siegesserie weiter ausbauen und tritt gegen das Tabellenschlusslicht SG Rielasingen/Gottmadingen um 17.45 Uhr in der Gehrhard-Graf-Halle an.

HSG: Lais (Tor) Kneißl (Tor), Friedrich (1), Faßbinder (8/3), Wiggenhauser (3), Stecher, Ganter (4), Klein (1), Muy (2), Kirchner (2), Konrad (1), Dell´ Aquila, Müller (6), Kurz


(Von: Jannis Konrad) | 27.02.2018, 08:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • uhlsport GmbH
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)
  • ADENSIO GmbH

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau
  • Aktiv Reha
  • tms Planungsbüro für Haustechnik GmbH

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1705316

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabelle

Sa 27.10.
11:00 mB-Jugend - TV Ehingen
12:30 wC-Jugend - JSG Hegau
14:15 mA-Jugend - SG Otten/Alten
16:00 wB-Jugend - SG Kapp/Stein
17:45 Herren 1 - BSV Sinzheim
20:00 Damen 1 - TG Pforzheim
So 28.10.
12:45 wB2-Jugend - Regio-Hummeln
14:30 Damen 3 - ESV Freiburg
16:30 Damen 2 - SG Schen/Schil
18:15 Herren 2 - ESV Freiburg
12:50 TSV Frbg-Zäh. - mC-Jugend
13:30 SF Eintr. Frbg - wD-Jugend

Liveticker 3. Liga Frauen:

Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd