Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Herren 1: Ersten Matchball gesichert

16.04.2018

14.04.2018 Landesliga Süd: HSG Dreiland - HSG Freiburg 25:32 (15:18). Lange blieb das Duell der Handballspielgemeinschaften aus Freiburg und dem Dreiländereck spannend bis es den Gästen aus dem Breisgau in den letzten Spielminuten gelang sich deutlich abzusetzen und bis zum Endstand von 32:25 zu erhöhen.

Damit hat man nun in Freiburg Mitte die Möglichkeit sich am kommenden Samstag zu gewohnter Anwurfzeit um 17:45 Uhr im vorletzten Heimspiel und drei Spieltage vor Ende der Saison vorzeitig zum Meister der Landesliga zu krönen. Dank vier Punkten Vorsprung und gewonnenem direkten Vergleich gegen den ersten Verfolger aus Oberhausen braucht die Truppe um das Coaching Gespann Max Wachter und Patrick Schweizer lediglich noch zwei Punkte aus den nächsten drei Spielen. Mit dem Titel winkt dann auch der direkte Aufstieg in die Südbadenliga, womit man bei der HSG die Vormachtstellung als Nummer 1 in Freiburg auch insofern bestätigen würde, dass man alleiniger Vertreter der Breisgaumetropole wäre. Nach Jahren der Abstinenz wird man nun also wahrscheinlich bald wieder Südbadenliga-Handball auf Freiburger Parkett spielen. Zugetraut hatten dies den HSGlern vor der Saison nur die wenigsten. Wieso es aber nun tatsächlich bald zum Äußersten kommen könnte, zeigten die Freiburger auch im Duell gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft aus Brombach und Weil am Rhein.
Auch ohne die vielen Verletzten, die man zuletzt zu beklagen hatte und den anderweitig verhinderten Jonathan Müller, der spätestens seit der Rückrunde den gegnerischen Abwehrreihen üble Kopfschmerzen bereitet hatte, konnte man ein lange enges Spiel für sich entscheiden. Bei der ersten Begegnung dieser beiden Mannschaften hatte man aufgrund der Tabellensituation von einem Topspiel geredet, seitdem musste man im Grenzgebiet tabellarisch deutlich Federn lassen, geändert hatte dies am Spiel aber nicht viel. Es war wie zu erwarten knapp, torreich, schnell und bestand auf Seiten der Gastgeber zu großen Teilen aus Landesliga Toptorschütze Tobias Ludwig, der im gesamten mit neun Toren wieder erfolgreichster Schütze der Partie war. Zu Beginn der Begegnung sah es erst einmal aus als würden die Gäste in Blau mit ihren Gastgebern humorlos kurzen Prozess machen, sodass Dreiland Coach Igor Bojic bereits in Minute zehn beim Stand von 3:7 per grüner Karte zum Krisengipfel bitten musste. Seine Worte fruchteten wohl insofern, dass das Heimteam den Rückstand wieder verkürzen und der Partie die Prägung verpassen konnten, die sie für die nächste Dreiviertelstunde behalten sollte: nämlich Spannung. Eine vorlegende HSG aus Freiburg und eine immer wieder nachziehende aber nie ganz ausgleichende HSG aus Weil.
Technische Fehler und Fehlwürfe auf Seiten des Spitzenreiters verhinderten immer wieder eine Vorentscheidung, denn die Abwehr der Freiburger stand relativ solide, vor allem Jannis Konrad und Tobias Leupolz taten sich als agile und aggressive Verteidiger hervor und auch Markus Lais im Kasten dahinter hatte einen guten Tag erwischt. Trotzdem dauerte es dann bis drei Minuten vor Schluss als Kapitän Christoph Muy mit dem 25:29 den Deckel zumachte und das Spiel für seine Farben entschied. Den Hausherren gelang es ab Minute 54 nicht mehr den Ball in die gegnerischen Maschen zu befördern, sodass der Endstand von sieben Toren Vorsprung für die HSG Freiburg dann doch deutlicher ausfiel als das Spiel eigentlich gewesen war. Stören tat dies aber weder die mitgereisten Freiburger auf der Tribüne noch das spielende Personal und der Jubel nach dem Abpfiff war groß, kommt es nun eben zu jenem gewünschten Gipfel am kommenden Samstag in heimischer Halle, wo man ein Feuerwerk in Rot abbrennen und den Sack endgültig zumachen will. Die Mannschaft wird brennen um die hoffentlich volle Gerhard-Graf-Halle in eine riesige Feier zu verwandeln.

HSG: Lais (Tor), Kneißl (Tor), Sauer, Wiggenhauser (4), Stecher (3), Ganter, Klein (1), Muy (4), Kirchner (2), Konrad (5), Faßbinder (3), Motz (6), Franz (2), Leupolz (2)


(Von: Janosch Sauer) | 16.04.2018, 08:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1548527

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Mi 13.06.
18:30 HBL Heitersh. - mD-Jugend

Sa 16.06.
weibl. B-Jugend BWOL-Quali:
12:00 SG Kapp/Stein - SV Allensbach
13:00 SG Maulb/Stein - wB-Jugend
14:30 SG Kapp/Stein - SG Maulb/Stein
15:30 SV Allensbach - wB-Jugend
17:00 SG Maulb/Stein - SV Allensbach
18:00 wB-Jugend - SG Kapp/Stein

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd