Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Neue Handball-Regeln ab 01.07.2016

11.05.2016

Alle Zeitnehmer müssen einen Zeitnehmer/Sekretärkurs besuchen und erhalten dann einen neuen Z/S Ausweis. Der alte Ausweis ist für die neue Saison 2016/2017 nicht mehr gültig! Der Termin des Kurses wird noch bekannt gegeben.

Im März hat der Internationale Handball-Verband (IHF) den nationalen Verbänden das neue Regelwerk zugeschickt, das vom 1. Juli 2016 an gilt und einschneidende Veränderungen auf das Spiel haben wird. Die größten Neuerungen werden hier erklärt.

Die neuen Handball-Regeln

◼ Siebter Feldspieler statt Torwart:
Künftig muss ein siebter Feldspieler nicht mehr mit einem andersfarbigen Trikot oder Leibchen als Torwart gekennzeichnet sein. Dann darf er aber auch nicht mehr die »Aufgaben« des Torwarts erfüllen und zum Beispiel den Sechs-Meter-Raum betreten – sonst gibt es einen Strafwurf. Es ist allerdings weiterhin erlaubt, einen siebten Feldspieler als »Ersatz-Torwart« zu kennzeichnen, der dann auch in der Abwehr den Torraum betreten darf.

◼ Verletzte Spieler:
»Als Konsequenz aus vergangenen Turnieren, wo scheinbar verletzte Spieler versuchten, den Spielfluss des Gegners dadurch zu unterbinden, dass sie eine medizinische Behandlung forderten«, so die IHF, hat die Regelkommission folgende Änderung beschlossen: Die Zahl der Behandlungen auf dem Feld soll reduziert werden, nur in berechtigten Fällen sollen die Schiedsrichter Offizielle der Mannschaften aufs Feld lassen. Wird er auf dem Feld behandelt, muss der verletzte Spieler allerdings drei Angriffe seiner Mannschaft auf der Bank pausieren, ehe er wieder aufs Feld darf. Seine Mannschaft muss den freien Platz mit einem anderen Spieler auffüllen. Diese drei Angriffe werden von den Spieloffiziellen überwacht. Betritt der Spieler das Feld früher, erhält er eine Zwei-Minuten-Strafe wegen falschen Wechsels. Von dieser Regel ausgenommen sind zwei Fälle. Erstens Behandlungen von Torhütern nach Kopftreffern und zweitens, wenn der Gegenspieler nach einem Foul eine progressive Bestrafung (Gelbe Karte, zwei Minuten, Rote Karte) erhält, darf der Spieler Spielerin auf dem Feld bleiben.

◼ Passives Spiel:
Wenn die Schiedsrichter das Zeichen für Zeitspiel geben, darf die angreifende Mannschaft noch sechs Pässe spielen, bevor abgepfiffen wird und der Gegner den Ball erhält. Diese sechs Pässe werden auch dann nicht unterbrochen, wenn die gegnerische Mannschaft einen Wurf abgeblockt hat oder die Angreifer einen Freiwurf erhalten.

◼ Regelungen für die letzten 30 Sekunden:
Bereits in der Männer- und Frauen-Bundesliga wird seit dieser Saison die Neuregelung umgesetzt, die Fouls in den letzten 30 Sekunden betrifft – und nicht, wie 2010 von der IHF beschlossen, in der letzten Spielminute. Begeht ein Abwehrspieler in diesem Zeitraum eine grobe Regelwidrigkeit oder blockiert zum Beispiel einen Anwurf oder Freiwurf, erhält er eine Rote Karte (ohne Zusatzbericht) und – das ist neu – die angreifende Mannschaft automatisch einen Siebenmeter. Allerdings wird nicht jedes Fouls in den letzten 30 Sekunden nach dieser Regel geahndet.

◼ Blaue Karte:
Um allen Beteiligten nach einer Roten Karte sofort klar zu machen, ob ein Zusatzbericht folgen wird, der dann im Falle der IHF eine Entscheidung der Disziplinarkommission nach sich zieht (automatische Sperre), werden die Schiedsrichter in solchen Fällen nach der Roten
auch eine Blaue Karte zeigen.

◼ Videobeweis
Bei den Weltmeisterschaften in Dänemark und Katar wurde der Videobeweis bereits eingesetzt. Die IHF hat den Rahmen für diese technische Unterstützung der Schiedsrichter zudem erweitert. Künftig kann er bei folgenden Situationen genutzt werden:
– Tor oder kein Tor
– Tor nach Ende der Spielzeit oder nicht
– Unfaire Aktionen im Rücken der Schiedsrichter
– Rote Karte gegen einen falschen Spieler
– »Rudelbildung«
– Bei Fragen, ob Spieler eine Rote oder Blaue Karte erhalten sollen
– Falscher Wechsel


 | 11.05.2016, 00:00

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1281833

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Sa 21.10.
13:00 mD-Jugend - HSV Schopfheim
14:15 wB-Jugend - JSG Schr/St.G.
17:00 wE-Jugend - SG Waldk/Denz
18:00 wB2-Jugend - SG Waldk/Denz
20:00 Damen 1 - TV Möglingen
18:00 TV Ehingen - Damen 3
20:00 TV Ehingen - Herren 1
So 22.10.
10:00 E-Jugend - SG Waldk/Denz
11:15 wD-Jugend - HG Müllh/Neu
12:30 wA-Jugend - SG Kapp/Stein 2
14:30 wE-Jugend - TuS Oberhausen
16:30 Damen 2 - SG Schen/Schil
18:15 Herren2 - TV Todtnau
12:45 TV Ehingen - mB-Jugend
16:10 SG Maulb/Stein - wC2-Jugend
17:30 SG Maulb/Stein - mC-Jugend

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd