Sie befinden sich hier:hsg-freiburg.de  Aktuelles/Berichte

Damen 1: Tabellenführer besiegt

20.03.2017

18.03.2017 3. Liga: HSG Freiburg - SC Korb 31:27 (15:10).Die Freiburgerinnnen werden immer mehr zum Zünglein an der Waage, wenn es um die Meisterschaft geht. Nach Allensbach und Möglingen schlugen sie mit einer über 60 Minuten konstant starken Leistung auch Korb und fügten dem Tabellenführer damit die erste Rückrundenniederlage zu. Der 31:27-Erfolg war hochverdient und geriet nie in Gefahr.

Wow – Was für ein Spiel! Keinen der gut 200 Zuschauer hielt es lange auf den Sitzen und auch die Bank sprang immer wieder geschlossen auf und reckte die Fäuste. Die Freiburgerinnen versprühten mit jeder Faser absoluten Siegeswillen, waren von Anfang an bereit und schafften es diesmal auch, das Niveau über 60 Minuten hochzuhalten. Nur zweimal – beim 0:1 und 7:8 – lag man zurück, nach einer Viertelstunde rissen die Mädels die Partie an sich und ließen keinen Zweifel daran, wer den Platz an diesem Abend als Sieger verlassen würde.
Der Mannschaft gelang es bis auf wenige Ausnahmen ausgezeichnet, dem Tabellenführer sein wichtigstes Angriffsmittel zu nehmen: Die Geschwindigkeit in der 1. und 2. Welle. Frühzeitig wurden die Gegenspielerinnen angenommen und dadurch häufig ins Positionsspiel gezwungen, wo Korb merklich Schwierigkeiten hatte. Die HSG agierte in der Abwehr im Vergleich zur Vorwoche um 100 % verbessert, setzte den Gegner unter Druck und brachte den Motor des Tabellenführers ins Stocken. Dazu präsentierte sich Torhüterin Lena Fischer in Top-Form, war aus dem Rückraum kaum zu bezwingen und parierte in der ersten Hälfte außerdem zwei Siebenmeter.
Im Angriff unterstrich Nadine Czok einmal mehr ihre überragende Verfassung, erzielte wie schon in Bietigheim die ersten drei Treffer für ihr Team – am Ende hatte sie bärenstarke 14 Treffer auf ihrem Konto. Nachdem Angelika Makelko zum 4:2 getroffen hatte, nahm Korbs Trainer bereits seine erste Auszeit (7. Min). Seine Toptorschützin Vanessa Nagler versuchte nun das Spiel in die Hand zu nehmen und stellte mit zwei Treffern den Ausgleich zum 5:5 her. Ansonsten hatte die HSG-Defensive Korbs Halblinke aber gut im Griff, lediglich die Einläufer bereiteten (mal wieder) Schwierigkeiten.
Als die Mädels auch diese Probleme beheben konnten, setzten sie sich Schritt für Schritt ab. Nadine Czok und Alica Burgert schraubten das Ergebnis von 10:9 auf 15:10 nach oben, zur Pause lag die HSG völlig verdient mit 15:11 vorn. Dass dieser Zwischenstand noch längst kein Grund für allzu große Euphorie war, wussten die Freiburgerinnen noch aus dem Hinspiel, als man einen 4-Tore-Vorsprung nach kollektivem Blackout und 0:5-Lauf hergab. Etwas Derartiges sollte den Gastgeberinnen nicht noch einmal passieren, diesmal wollten sie sich für ihre starke Vorstellung belohnen.
Entsprechend konzentriert und fokussiert kam die HSG aus der Kabine und knüpfte nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Nadine Czok und Angelika Makelko, die immer wieder heftig „auf die Socken“ bekam und trotz mehrerer 2-Minuten-Fouls wichtige Tore erzielte, warfen ihre Mannschaft erstmals mit sechs Treffern in Front. Korb versuchte alles, die Gastgeberinnen ließen aber nicht nach und hielten den Gegner auf Distanz. In der Abwehr wurde weiterhin mit hoher Intensität geackert und mit Tempo nach vorn konnten entscheidende Nadelstiche gesetzt werden.
Beim Stand von 23:16 (44. Min) suchte Korbs Trainer sein Heil in einer doppelten Manndeckung gegen Nadine Czok und Alica Burgert und brachte die Freiburgerinnen damit noch einmal kurz zum Wackeln. Näher als auf vier Treffer ließ die HSG den Gegner aber nicht kommen, weil zum einen im Angriff diesmal die Abschlussquote passte – Korbs Torhüterinnen standen klar im Schatten von HSG-Torfrau Lena Fischer – und die Mädels zum anderen in der Verteidigung nie den Fokus aufs Wesentliche verloren.
Als Oldie Lile Grbavac zum 28:22 traf (53. Min), rückte der Sieg gegen den im Jahr 2017 noch ungeschlagenen Tabellenführer in greifbare Nähe. Und spätestens nach Hannah Persons Tor zum 30:23 (57. Min) war klar, dass es reichen würde. Nach dem Schlusspfiff brachen im HSG-Lager alle Dämme, die Mädels hüpften und tanzten und wurden von ihren Fans zurecht für den begeisternden Auftritt gefeiert…
Mit dem 31:27-Erfolg hat die HSG Freiburg bereits am viertletzten Spieltag ihre beste Drittligasaison aller Zeiten unter Dach und Fach gebracht. Dabei haben die Mädels nun schon den dritten der Top4-Teams in der Rückrunde geschlagen. Gegen den letzten Gegner aus dieser Riege, den HCD Gröbenzell, geht es am nächsten Spieltag, der allerdings noch drei Wochen auf sich warten lässt. Schade eigentlich, denn nach so einer Partie würde man natürlich am liebsten gleich wieder ran… ;-) Aber dem arg geschröpften Kader tut eine kleine Pause sicher auch ganz gut, um die Kräfte für die abschliessenden drei Partien zu sammeln…
Schon jetzt möchten wir alle Handballfreunde für den 22. April einladen, wenn die Mädels den ESV Regensburg zum letzten Heimspiel der Saison empfangen. Feiert mit uns eine tolle Runde – wir freuen uns auf euch!!! :-)

Für die HSG Freiburg spielten:
Lena Fischer; Lile Grbavac (1), Angelika Makelko (5), Anna Gempp (1), Jessica Peter (2), Tessa Fischer, Hannah Person (1), Katrin Strub, Alica Burgert (7), Nadine Czok (14/5).

Beste Torschützinnen SC Korb: Lana Holder (6/3), Vanessa Nagler (5), Caren Hammer (4).

Siebenmeter: HSG 5/5, SCK 4/6
Zeitstrafen: HSG 1, SCK 5

Ligaprimus eine Lektion erteilt (veröffentlicht am Mo, 20. März 2017 auf badische-zeitung.de)

 


(Von: Antje Matschenz) | 20.03.2017, 14:30

Haupt-Sponsoring-Partner

  • Kempa
  • Christian Müller Immobilien
  • DEVUS Autopartner
  • Handballheld Freiburg (Sport Koss GmbH)

Top-Sponsoring-Partner

  • Ernst+König GmbH
  • Brauerei GANTER GmbH & Co. KG
  • AOK Südlicher Oberrhein
  • OE-Reisen
  • Sparkasse Freiburg-nördlicher Breisgau

HSG Spenden-Shop

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Besucher seit dem 25.05.2011

1280268

InfoBox

Die aktuellen Ergebnisse:
Ergebnisse/Tabellen

Die nächsten Spiele:
Spiele/Tabellen

Sa 21.10.
13:00 mD-Jugend - HSV Schopfheim
14:15 wB-Jugend - JSG Schr/St.G.
17:00 wE-Jugend - SG Waldk/Denz
18:00 wB2-Jugend - SG Waldk/Denz
20:00 Damen 1 - TV Möglingen
18:00 TV Ehingen - Damen 3
20:00 TV Ehingen - Herren 1
So 22.10.
10:00 E-Jugend - SG Waldk/Denz
11:15 wD-Jugend - HG Müllh/Neu
12:30 wA-Jugend - SG Kapp/Stein 2
14:30 wE-Jugend - TuS Oberhausen
16:30 Damen 2 - SG Schen/Schil
18:15 Herren2 - TV Todtnau
12:45 TV Ehingen - mB-Jugend
16:10 SG Maulb/Stein - wC2-Jugend
17:30 SG Maulb/Stein - mC-Jugend

Liveticker 3. Liga Frauen:
Liveticker 3. Frauen-Handball-Liga Süd