weibl. A: 2. Saisonsieg für die A-Mädels

13.10.2019 BW Oberliga: HSG Freiburg – TV Nellingen 27:19 (17:10)

Nach einem Monat Spielpause stand am Sonntag das zweite Saisonspiel an.

Gegner war der TV Nellingen, gegen den die Mädels noch eine Rechnung offen hatten, da sich beide Teams beim IBOT im Finale trafen und die HSG eine hohe Niederlage einstecken mussten. Deshalb sahen die Mädels das Spiel als Revanche und wollten es unbedingt für sich entscheiden.

Top motiviert starteten die Junior Sparrows in die ersten Spielminuten. Durch eine bärenstarke Abwehr kassierten die Mädels in den ersten 10 Minuten nur 3 Gegentore. Schon jetzt war sichtbar, wer in diesem Spiel die Oberhand hatte. Von den ersten 5 Toren verwandelte Alina Majcen 4 Siebenmeter erfolgreich. Durch eine siebenmeterreiche erste Halbzeit mit 6 getroffenen Strafwürfen konnte die HSG souverän mit einer 17:10-Führung in die Kabine gehen.

Für die zweite Halbzeit galt es nun genauso weiterzumachen wie zuvor und trotz des hohen Vorsprungs so wenig Gegentore wie möglich zu kassieren. Durch einen guten Rückhalt von den Torhüterinnen Amy Grießer und Salome Kuß, die beide einen Sahnetag hatten, sowie einer soliden Trefferquote im Angriff hatten die Gäste keine Chance aufzuholen. Letztendlich konnten die Junior Sparrows die Partie mit 29:17 für sich entscheiden und ergatterten 2 weitere Punkte. 

Somit bleiben die Mädels weiterhin ungeschlagen und hoffen, dass dies eine Weile so bleibt. Um beim aktuellen Tabellenführer TSG Ketsch am kommenden Samstag ebenfalls zu punkten, muss die Mannschaft an die bisher gezeigten starken Leistungen anknüpfen. Die Mädels sind jedenfalls heiß auf den dritten Sieg in Folge!Für die HSG spielten: Amy Grießer, Salome Kuß (Tor); Luisa Welle (2/1), Hannah Mandery, Yara Schweizer (2), Vera Linkesch (1), Antonia Krebs (2), Ronja Rössel (2/1), Maike Pieper, Luciana Villavicencio (2), Rosa Weber, Eva Linkesch (9/6), Alina Majcen (8/5), Tina Kwenzer (1).

(Bericht: Antje Matschenz)