weibl. C: Zu nervös agiert

29.09.2019 Südbadenliga: HSG Freiburg – TUS Oberhausen 26:28 (10:13)

Zu nervös agierten unsere Mädels im ersten Heimspiel in der Südbadenliga gegen die Gäste aus Oberhausen.  So lagen wir in der 5. Minute schon mit 1:4 zurück.

Und diesem Rückstand liefen wir dem ganzen Spiel hinterher, was sehr schade war. Denn Durchgang eins konnte Oberhausen für sich zwar mit 13:10 entscheiden, der zweite Durchgang ging mit 16:15 aber an uns. Wäre nicht die Nervosität zu Beginn gewesen, wäre hier mehr drin gewesen.

Aber Oberhausen machte an diesem Tag weniger Fehler als wir und ging daher als verdienter Sieger vom Platz.

Spielfilm: 0:3 (4. Minute), 4:8 (15. Minute), 10:13 (25. Minute), 14:18 (36. Minute), 19:22 (42. Minute), 22:25 (45. Minute), 26:28 (50. Minute)

Es spielten:
Victoria, Alina H. (2), Nele E. (4), Alina S. Anna, Sandra (5), Josefine (1), Lina (1), Luisa (5), Nele S. (4), Johanna (4)

(Bericht: Evi Hillenbrand)