Damen 3: 6:0 Punkte

24.10.2020 Landesliga: ESV Freiburg – HSG Freiburg 3 19:36 (10:16)

Zum ersten Auswärtsspiel hatten es die Damen 3 Spielerinnen der HSG nicht weit und trafen sich am Abend vor der Wentzinger-Halle in Freiburg.

Trotz der ungewöhnlichen Spielzeit von 19:30 Uhr und  der leichten Verwirrung mit den A-Mädels, die davor ein Auswärtsspiel in Ketsch erfolgreich absolvieren konnten, war das Team voll motiviert auf die nächsten 2 Punkte und darauf, die Tabellenspitze zu verteidigen.

Obwohl viele gut herausgespielte Torchancen nicht belohnt wurden, konnten sich die Damen in den ersten 6 Minuten auf ein 1:4 absetzen. Allerdings ließ die Abwehr etwas nach, weder Tempogegenstöße noch freie Würfe vom 6-Meter wurden verwandelt, und die Heimmannschaft konnte so auf ein Tor, dem 6:7, ran kommen. Dies sollte der einzige Punktestand mit nur einem Tor Unterschied bleiben! Trotzdem sorgten die vielen Fehlwürfe letztendlich zum nicht wirklich zufriedenstellenden 10:16 Halbzeitstand.  

Die zweite Halbzeit wurde mit einer starken 7-Meter Parade unserer Torhüterin eröffnet, aber es fielen die ersten 10 Minuten auf beiden Seiten nicht sonderlich viele Tore, dies zeigte der Stand von 12:20. In der 47. Minute brach dann aber endlich das Eis und die erste 10-Tore-Führung wurde erspielt. Von da an merkte man deutlich, dass die Gastgeberinnen eine Bank von nur 9 Spielerinnen parat stehen hatte: es wurde ein Tempogegenstoß nach dem anderen gelaufen, dank einer starken Abwehr und einer richtig gut aufgelegten Torhüterin, die die Bälle gut und schnell nach vorne transportierte. Die Damen konnten einen verdienten 19:36 Sieg feiern und somit auch die 6:0 Punkte.

Ein großer Dank geht an Susanne und Michael Wambach, welche uns nochmal kurz vor dem Spiel die frisch gewaschenen Auswärtstrikots vorbei brachten, wir hoffen die beiden können auch bald wieder zum Anfeuern dabei sein. Außerdem natürlich an Makki und Rebekka, die mega Stimmung auf der Bank machten!

Zum Schluss sei nur noch kurz gesagt: #esgibtnureineRichtungunddasistGas !

Es spielten für die HSG: Artina Jusaj (Tor), Julia Barkowski (5), Antonia Krebs (1), Hannah Mandery (4), Katja Rothmund, Sophia Clarke, Julia Söhne (2), Rosa Weber (1), Tina Kwenzer (2), Lorena Hassler, Katharina Müller (5), Kim Frauenberg (6), Eva Linkesch (4/3), Luisa Welle (6)

Trainer/ Betreuer: Jannik Schaber, Carmen Makki, Rebecca Schmidt

(Bericht: Kathi)